Generalversammlung 2018  Eröffnet wurde die 138. Generalversammlung des Turnvereins 1880 Vöhrenbach e.V. im Gasthaus Ochsen mit dem Gesang des Turnerliedes, begleitet von Fritz Matt am Klavier.  Danach begrüßte der 1. Vorsitzende Hermann Dotter alle Mitglieder, den Vertreter der Stadt, Herrn Helmut Ruf sowie den Vertreter des Badischer-Schwarzwald-Turngau,  Herrn Walter Köpfler mit Gattin und die Ehrenmitglieder.  In einer stillen Minute gedachte die Versammlung den im letzten Jahr verstorbenen Mitgliedern Irene Blessing und Siegfried Sauter.    Die Kassiererin Renate Eloo las den Kassenbericht vor und berichtete, dass sich die Liquidität gegenüber dem Vorjahr erhöht hat. Eine mustergültige Führung der Vereinskasse wurde von Peter Lang als Kassenprüfer bestätigt. Die Entlastung der Kassiererin wurde von der Versammlung einstimmig erteilt.     Hermann Dotter legte Rechenschaft ab über das 10. Jahr als 1. Vorsitzender und berichtete  von mehreren Sitzungen im Vorstand und im Turnrat. Erfreulich, dass die Mitgliederzahl (367) wieder leicht angestiegen ist, was hauptschlich auf die  hervorragende Jugendarbeit von Sonja Francic  zurückzuführen ist.   Die zum zweiten Mal durchgeführte Sportwoche wurde  von 390 Personen (Vorjahr 194) gut angenommen.  Ebenfalls zum zweiten Mal nahm der Verein am  Vereinswettbewerb der Sparkasse Schwarzwald–Baar teil.  Durch die intensive Beteiligung unserer Mitglieder und  Freunde erreichten wir den zweiten Platz ganz knapp  hinter dem Sportverein Nußbach, was uns ein Preisgeld  von  € 4.000,00 einbrachte und mit den Toto-Lotto-Mitteln konnten wir die lang ersehnte  Airtrack-Bahn anschaffen.    Unter dem Motto „Runter vom Sofa rein in die Halle“ bot der Verein eine Fitness-Nacht für Mitglieder sowie für Neu- und Wiedereinsteiger an.    Eine großartige Show unter dem Motto „Seht mal, ich bin ein Clown“ bot Sonja Francic mit ihren  Helferinnen und Helfern und den fast 100 Akteurinnen und Akteuren dem begeisterten Publikum. Zusätzlich wurde der Kurs „Workout & Stretch“ mit Marina Hummel angeboten, der von 20 Teilnehmern mit großer Begeisterung besucht wurde. Aufgrund der großen Resonanz sind ab 19. April 2018 vier weitere Übungsabende geplant.     Hermann bedankte sich bei seinen Vorstandsmitgliedern Renate, Edelgard und Claudia sowie dem Turnrat, allen Trainerinnen und Trainern für ihren Einsatz und das harmonische Miteinander. Ein großer Dank ging auch an die Zuständigen des Kinderkarussells sowie an Norbert und Gerd für die Betreuung der Homepage und an die Stadt für die noch kostenlose Bereitstellung der Sporthalle.  Unter dem Motto: Turne un Fäschtle isch Beschte wünschte er zum Schluss allen ein weiteres erfolgreiches Turnerjahr.     Die Entlastung der Vorstandschaft wurde von Helmut Ruf durchgeführt und von der Versammlung einstimmig erteilt.     Auch in diesem Jahr gab es wieder einige Mitglieder zu ehren.  Für 15 Jahre Mitgliedschaft im Verein wurden geehrt:  Gertrud Knöpfle und Simon Schätzle    Für 25 Jahre Mitgliedschaft  Hildegard und Manfred Dickscheid, Christine und  Johannes Grossmann            Für 35 Jahre Mitgliedschaft  Maria Blunck, Gabriele Hofmann und Gisela Meder            Für 50 Jahre Vereinszugehörigkeit wurde  Mechthild Heusler  zum Ehrenmitglied ernannt.          Eine besondere Ehrung wurde Sonja Francic durch den Badischen Schwarzwald-Turngau  zuteil. Sie wurde für ihre großen Verdienste als Trainerin aller Jugendgruppen im Verein mit dem       Ehrenbrief in GOLD  ausgezeichnet.   Die Ehrennadel und der  Ehrenbrief wurden ihr von Walter Köpfler überreicht. Mit  großem Befall bedankte sich die Versammlung für ihre  besonderen Leistungen und den unermüdlichen Einsatz für  den Verein. Anlässlich dieser Ehrung stimmte die  Versammlung noch das „Badner Lied“ an. Mit großem Bedauern wurde Claudia Dotter nach 10 Jahre  als 2. Vorsitzende von Hermann verabschiedet. Aus  persönlichen Gründen steht sie für diesen Posten leider  nicht mehr zur Verfügung. Claudia war eine engagierte und  zuverlässige 2. Vorsitzende und bei den Stadtfesten  unermüdlich im Einsatz. Großes Glück für den Verein,  Claudia bleibt als Beisitzerin weiterhin im Turnrat.         Helmut Ruf übernahm das Amt des Wahlleiters. Zur Wahl standen der 1. Vorsitzende für zwei Jahre und der 2. Vorsitzende für ein Jahr. Als 1. Vorsitzender wurde Hermann Dotter vorgeschlagen und mit 43 Ja-Stimmen und einer Enthaltung in geheimer Wahl gewählt. Für den 2. Vorsitzenden konnte trotz intensiver Suche niemand gefunden werden, so dass dieser  Posten bis auf weiteres unbesetzt bleibt.    Edelgard Schätzle wurde einstimmig für weitere 2 Jahre zur Schriftführerin gewählt.  Ilse Haberstroh wurde ebenfalls einstimmig für 2 Jahre zur Kassenprüferin gewählt.  Neue Beisitzerin ist Claudia Dotter, Riegensprecherin der Riege 3 ist Gabi Hoffmann.    Im letzen Punkt der Versammlung, der Aussprache, wurde von den Trainern die mangelnde  Sauberkeit, wenn nicht sogar die Verdreckung der Sporthalle beanstandet. Helmut Ruf erklärte hierzu, dass der Gemeinderat darüber informiert ist, dass die Reinigung der Halle nicht befriedigend ist. Die Zentrale des Reinigungsdienstes ist in Stuttgart und würde nicht oft genug kontrollieren. Ein neuer Reinigungsdienstleister müsste erst wieder europaweit ausgeschrieben werden, was wieder Kosten und Zeitverlust bedeutet.   Die Bürokratie - ein Hemmschuh.             Für den Verein            Norbert Muckle
Alle Bilder