RaRi Maiwanderung 2017 am 7. Mai mit Richard  Zum ersten mal, tatsächlich im Mai, aber leider nicht mit  schönem Wetter, trafen sich immerhin noch sechs wasserfeste  (einschließlich dem Wanderführer) Ranzenbrüder am  Wanderparkplatz Neueck. Mehr oder weniger Wetterfest  ausgestattet,  führte unser Weg direkt in den Fallengrund und  von dort zum Balzer Herrgott.   Der aus dem Fernsehen bekannte Fallerhof.  So freundlich wie hier hätten wir ihn auch gerne  gesehen.  Mit Schirm, Scharm ohne Melone erreichten wir den Balzer   Herrgott  Mit einem besonders feinem Schnäpsle aus dem Rucksack von Richard hellten wir unsere Stimmung etwas auf, bevor wir in das Hexenloch abgestiegen sind.  Und dann endlich tauchte vor uns die Hexenlochmühle auf.   In der trockenen, gemütlichen Gaststube gab es schon bald  wieder etwas zum Lachen.  Boss Werner strahlte förmlich als er hier noch weitere Ranzenbrüder mit Anhang  zum geselligen Beisammensein vorfand, vielleicht auch, weil dadurch die Rückkehr  zum Ausgangspunkt im trockenen Auto sichergestellt war. Gestärkt mit feinen Köstlichkeiten wagten danach  noch vier besonders unerschrockene Ranzenbrüder  den zweiten Teil der Wanderung.  Auf dem „historischen Pfad“ entlang dem wildromantischen  Heubach, hinauf zum Neukircher Brend, am Gremmen vorbei nach  Neukirch.  Auch wenn der Wettergott uns nicht gut gesonnen war, war es ein schöner Tag.  Unserm Wanderführer Richard danken wir recht herzlich.  Für die Riege Norbert  Auf das, an dieser Stelle in der Ausschreibung versprochene Schwarzwald-Panorama, musste leider verzichtet werden.
Bilder